Projekt flexQgrid

Das Netz der Zukunft wird real.

Eine nachhaltige Stromversorgung braucht intelligente Stromnetze: Das vom BMWi geförderte Projekt flexQgrid entwickelt innovative Lösungen für die Integration erneuerbarer Energien und gestaltet damit das Stromnetz der Zukunft. Die Anzahl dezentraler Erzeugungsanlagen und die Anzahl neuer Verbraucher – wie der Elektromobilität – steigen. Daher setzen wir im Feldtestgebiet für die Energiewelt von morgen bereits heute auf den Einsatz von Smart-Grid-Technologien. So garantieren wir auch in Zukunft eine hohe Versorgungssicherheit.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Projektdaten

  • Projektzeitraum: November 2019 – Oktober 2022 (3 Jahre)
  • 9 Partner aus Netzbetrieb, Industrie und Wissenschaft
  • 1 Jahr Feldtest ab Sommer 2021

Unsere Mission

Wir vernetzen real alle energiewirtschaftlichen Akteure und testen unsere Lösung in Zusammenarbeit mit Bürgern im realen Betrieb.
Wir ermöglichen die Energiewende, indem wir erneuerbare Energien maximal nutzbar machen.
Wir integrieren alle dezentralen Anlagen und gewährleisten weiterhin einen sicheren Netzbetrieb.

Freiamt – das Feldtestgebiet in Zahlen

0
kW
Installierte Erneuerbare Erzeugungsleistung
0
Std.
Sonnenstunden im Jahr 2018

Aktuelle Neuigkeiten

Welche Rolle hat ein Aggregator bei flexQgrid?

Was macht ein Aggregator? Ein Aggregator bündelt die Flexibilität mehrerer Anlagen. Durch Aggregation können die unterschiedlichen Eigenschaften verschiedener Anlagen für eine optimale Vermarktung genutzt werden.

Wie ein Verteilnetz Flexibilität bereitstellen kann

Im Projekt flexQgrid wird das Verteilnetz als aktiver und intelligenter Akteur der Energiewende erprobt. Eine Schlüsselrolle übernehmen dabei die Anlagen innerhalb des Netzes, die sich flexibel steuern lassen

Projektpartner

Gemeinsam das Netz der Zukunft gestalten. In einem starken Konsortium aus insgesamt neun Partnern arbeiten wir drei Jahre lang an unseren Lösungen, um das Netz der Zukunft real werden zu lassen. Die Partner aus den Bereichen Netzbetrieb, Industrie und Wissenschaft bringen jahrelanges Fachwissen auf ihrem Gebiet in das Projekt ein. Die einzelnen Bausteine – Komponenten und Akteure in der Energiewelt – setzen sich so optimal zu einer gemeinsamen Lösung für das zukünftige Netz zusammen.